ALTWERDEN

das ist die ganz wunderbare winterfeste Wasserstelle meiner Nachbarin von der gestern so viel die Rede war. Wenn ich am Tag hingehe freue ich mich jedesmal sie zu sehen. (von der Wasserstelle)

3.1.08 16:25


Werbung


Antwort auf die Frage

"wie geht es dir?" (von elCommandante)

mmmh, schwer zu sagen . Ich bin ein bisschen stolz drauf, dass ich wirklich stillhalten kann und alles so laufen lasse, wie es kommt. Ich meine es ist nichts, ich schaffe es, mich von allen pseudo Aktivitäten fern zu halten. Es tut weniger weh. Es geht allerdings nur wenn ich alleine bin.

Unsere Gesellschaft ist manisch, ist man das nicht, kann das nur als krank oder sündhaft eingeordnet werden, es muss weggemacht werden. Sicher ist das klimatisch bedingt. Klar wir schleppen ja die ganzen Althirnteile weiter mit uns rum, und irgendwann mal bedeutete Mangel an Vorsorge = Tod. Heute ist das Gegenteil wahrer, nur es ist furhtbar schwer, diese Idee gegen sich selbst durch zu setzen. Wenn mich jemand besucht bringt mir das Zweifel und davon geht es mir dann auch noch schlecht, wo schon nichts los ist. Das will ich nicht.

Sonst freut es mich, dass du wieder aktiv bist (siehst du das mein ich) Sofort ist man ..........du vertehen?

Ausserdem macht mir der Winter zu schaffen und ich bin fest entschlossen ihn bis ende des Jahres zu ignorieren, dann sind es nur noch drei MonateAusserdem macht mir der Winter zu schaffen und ich bin fest entschlossen ihn bis ende des Jahres zu ignorieren, dann sind es nur noch drei Monate .

24.12.07 23:50


Freitag den
16.11.07 01:20


gib Schuh, Münte

damit du noch nach Hause kommst, bevor die Frau gestorben ist, sonst siehste wirklich alt aus!
13.11.07 23:13


lebensdesign

man designt ja sein Leben ständig neu. Die Vergangenheit wird ständig so arrangiert wie man am Besten oder auch am Schlechtesten wegkommt. Je nach dem wie die Augenblickliche Stimmung ist. Jeder kennt das , man fühlt sich grade nicht wohl und im nu hat man eine Verbindung hergestellt mit dem Fazit: mir ging es schon immer schlecht und das ganze Leben war Sch.........Dabei sollte man bedenken, dass diese Sicht der Dinge schon bald durch eine andere Tagesaktuelle abgelöst wird.

Früher hat man versucht das zu vermeiden indem man über alles eine Feste Form gebaut hat, sowas wie eine unverrückbare Weltanschauung nach diesen "Grundsätzen wurde dann alles bewertet und entsprechen einsortiert. Der Nachteil dieses Modells war, dass man das Tagesgeschen immer so ausrichten musste dass es möglichst ins Bild passte. Das war eine starke Einschränkung, die oft zu unsinnigen Handlungen führte. 

19.10.07 16:06


danke,dass ihr alle so lieb zu mir seid!
17.10.07 21:45


Sterben

Es ist erstaunlich, nach jeder depressiven Episode habe ich alles vergessen. Selbst so einfache oft gemachte Sachen wie Fotos hochladen. Natürlich fällt es mir wieder ein, aber irgendwie hats die Automatik gefetzt. Das hat ja auch was gutes, jetzt kann ich wieder ein neues Weltbild aufbauen. Langsam........und spielerisch....nur nicht ernst nehmen!


16.10.07 21:31


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de

Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren










Links


besuch mich auch


Die Heldin

Zillie

Audiovisuell

Hekate1001

Gedankenhygiene

Wortman

Blauglut


GO FOR IT!
my shop at dawanda



Mein Buch



No Aid 1981



MUSIC I LIKE!
sound




Pflanzen und Rezepte für essbare Wildpflanzengerichte

Arbeiten auf Teufel komm raus


Zeit34/2007 Neurowissenschaften



Django Kowalskie



GaGaNeWs


geh mal zu...
Zwischennetzzeitung



eine Frau aus Bayern



ein Mädchen in Japan



Zottelliese


viele schöne Bilder

stressfrei, gehobene Unterhaltung

Wetterhexe


Mutters Agenda
Evolutionssforschung


super BP-story

andere BP-story



Spell on you




Design by R. v. Brevern
[A. Blackbird]